Täter

Radfahren durch die Lobau

Dank des überaus freundlichen Aprilwetters mit Sonnenschein, 23 Grad und wenig Wind eröffnen wir die Fahrradsaison 2016 mit dem üblichen Trip nach Orth an der Donau und ergänzen diesen gleich mit dem Besuch des Donauauen Nationalpark Zentrum im Schloss Orth. [2016-05-07] Neue Fotos vom zweiten Ausflug nach Orth/Donau

Mondfinsternis 2015-09-28

Das Jahr 2015 hat für Astronomie-Freaks einiges zu bieten: nach der Sonnenfinsternis im März gibt es nun im September eine totale Mondfinsternis.

Rosanne Cash – Live in Wien 2015-07-27

Vor fast 25 Jahren habe ich ihren Vater in Graz live erlebt, nun hatte ich Gelegenheit auch die älteste Tochter der Country Legende Johnny Cash live zu erleben. Längst aus den Fußstapfen ihres Vaters entfleucht und mit zahlreichen Grammys ausgezeichnet präsentiert sich die mittlerweile 60-Jähre Rosanne Cash den einigen hundert Zuschauern in der Arena Wien […]

Tom Jones Live in Wien 2015-06-28

Tom Jones was here! Und es war ein tolles Konzert – jeder einzelne Euro der fast 100 EUR teuren Eintrittskarte war gut investiert. Fast 2 Stunden begeisterte der mittlerweile 75 jährige Waleser (Schreibweise unklar – Tom Jones kommt jedenfalls aus Wales) mit alten Hits, neuen Hits und einer Vorschau auf sein bald erscheinendes neues Album.

Radausflug nach Orth an der Donau

Der Radweg Nur etwa 30 km (von Reichsbrücke aus gemessen) beträgt die Distanz zwischen der Bundeshauptstadt Wien und dem Örtchen Orth an der Donau. Also die ideale Distanz für einen gemütlichen Radausflug zumal der Donauradweg die beiden Orte auf kürzestem Weg verbindet

Sonnenfinsternis 2015

Wieder einmal hat sich die Sonne über Wien untertags durch eine Sonnenfinsternis verdunkelt. Nicht so spektakulär wie im August 1999 als in Wien nur mehr 2% vom Sonnenlicht angekommen sind, aber immerhin mit einer 63%-igen Sonnenabdeckung bleibt diese Ereignis bis ins Jahr 2021 die letzte Erscheinung dieser Art in Österreich.

The Many Moods of Kahlenberg

Wohl schon einige hundert mal habe ich den Gipfel des Kahlenbergs erklommen, was aber angesichts dessen bescheidener Höhe keine bergsteigerische Höchstleistung darstellt. Aber selbst im Winter bei Schneesturm und -5° lässt sich dieser tolle Aussichts“hügel“ im Norden von Wien recht mühelos erobern. Meine „Waffe“ für die Eroberung ist dabei aber nicht etwa militärischen Ursprungs sondern […]

Madison Violet

Am Sonntag auf den Schneeberg

Beinahe entpuppt sich die NÖ-Card 2014 als Verlustgeschäft, denn der durchwachsene Sommer hat uns viel weniger Gelegenheit geboten die Karte wirklich zu nützen, als wir es uns im April ausgedacht hatten. Deshalb haben wir uns für den 5.Oktober vorgenommen endlich einmal den Schneeberg in Angriff zu nehmen, zumal auch der Wetterbericht nur Positives zu vermelden […]

Wandern am Goldeck

So allmählich müssen wir uns an die imposante Bergwelt Kärntens gewöhnen, denn beim Anblick der Hohen Tauern mit den vielen 3000ern erwacht die Sehnsucht, einmal dort oben zu stehen, ein paar Fotos zu knipsen und die Berge von Slowenien, Italien und Österreich zu genießen.

Mit dem Auto geht es zum Parkplatz “Seetal” auf 1895m und dann zu Fuß über den Martennock und seinem imposanten Gipfelkreuz auf das 2142m hohe Goldeck. Bedingt durch die optimale Anbindung des Goldeckgipfels mit Seilbahn herrscht ein reges Treiben auf über 2100m. Über die mittlerweile fast menschenleere Gusenalm und die Kapeller Alm, wo gerade der Almabtrieb (mit Traktor) erfolgt, führt uns der Weg wieder zurück zum Parkplatz.

Genauere Wegangaben sind leider nicht möglich, da sich der verwendete GPS-Empfänger beim Einlesen der Daten in den Computer mit üblem Gestank verabschiedet hat. In Summe waren es jedoch zirka 400 Höhenmeter und ca. 12 km Wegstrecke.

Goldeck_2014